Fachkraft im Gastgewerbe

Terminliste dieser Kategorie: Gastronomie
Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 306
ID des Unterseiten Moduls: 120
Modulposition 1: foerderer
PDF Downloads: mit Text

Der Unterricht in kleinen Klassen bis hin zum Einzelunterricht ermöglicht es, dass jeder Umschüler ganz individuell nach seinen Neigungen und Möglichkeiten gefördert wird. So werden bisherige Schulprobleme oder Sprachbarrieren mit Freude und Spaß am Lernen abgebaut. Unsere Sozialpädagogische Begleitung unterstützt Sie nach Wunsch bei privaten Sorgen und Problemen.

Als Fachkraft im Gastgewerbe erwerben Sie einen anerkannten Berufsabschluss der Ihnen in der Gastronomie  alle Türen öffnen wird. Sie arbeiten nach der Umschulung in Hotels, Restaurants, Bistros, Cafés, Kantinen  Kurbetrieben, Gasthöfen, Catering und der Eventgastronomie in der Küche, im Gästeservice oder auf der Hoteletage.

Umschulungsstart
Jeweils im März und Oktober des Jahres.

Umschulungsdauer
16 Monate in Vollzeit von 7.45 Uhr bis 14.30 Uhr.

24 Monate in Teilzeit von 7.45 Uhr bis 12.30 Uhr

Finanzierung
Die Umschulungskosten können von der Agentur für Arbeit in Form eines Bildungsgutscheines übernommen werden. Ebenfalls ist eine Umschulung für Selbstzahler möglich.

Wir informieren Sie gerne - rufen Sie an: 07131 770-700 oder schreiben Sie uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Umschulungsinhalte
Nach dem Ausbildungsrahmenplan werden folgende Lernfelder unterrichtet:

  • Lernfeld 1: Gastronomie Berufe, Karriere
  • Lernfeld 2: Arbeiten in der Küche
  • Lernfeld 3: Arbeiten im Service
  • Lernfeld 4: Arbeiten im Lager und Magazin
  • Lernfeld 5: Beratung und Verkauf
  • Lernfeld 6: Marketing
  • Lernfeld 7: Wirtschaftsdienst/Housekeeping
  • Lernfeld 8: Warenwirtschaft
  • Lernfeld 9: Bewerbung und Stellensuche

Die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe spricht in erster Linie praktisch orientierte Interessierte an. Sie ist die Basisausbildung für Ihre gastronomische Zukunft.

Sie entscheiden sich im Laufe der Umschulung ob Sie Ihren Ausbildungsschwerpunkt im Küchen- oder im Servicebereich sehen. Der theoretische und fachpraktische Unterricht findet in den Schulungsräumen des Bildungsparkes und der Kooperationspartner statt.