Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - EUTB

Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 288
ID des Unterseiten Moduls: 0
PDF Downloads: ohne Text

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle (EUTB) bietet für Menschen mit Behinderung, deren Angehörige und für Menschen, denen eine Behinderung droht, eine von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige und kostenlose Beratung an. Interessierte können sich mit allen Fragen rund um die gleichberechtigte Teilhabe und Rehabilitation an die EUTB wenden.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung im Bildungspark ist ein kostenloses Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung nach §32 SGB IX.

Auftrag der EUTB ist es, Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen darin zu bestärken, ihre Rechte auf Selbstbestimmung, auf eigenständige Lebensplanung und individuelle Teilhabeleistungen verwirklichen zu können. Gefördert wird die EUTB durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Sie haben beispielsweise Fragen zur Assistenz oder zu Hilfemitteln? Sie möchten wissen, was ein Teilhabeplan ist?
Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt Sie in allen Fragen zur Teilhabe.

Wie berät die EUTB?

Auf „Augenhöhe“

  • damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können
  • dies schließt auch die Beratung durch Betroffene für Betroffene mit ein

niederschwellig

  • bereits im Vorfeld der Beantragung konkreter Leistungen

ergänzend

  • neben dem Anspruch auf eine Beratung durch die Leistungsträger
  • im Rahmen der vorhandenen Beratungsstellen bzw. -strukturen

unterstützend

  • mit Hilfestellung bei der Antragstellung und - soweit erwünscht- einer Begleitung zu den zuständigen Stellen.

unabhängig

  • von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen

Eine rechtliche Beratung und die Begleitung in einem Widerspruchs- oder Klageverfahren sind ausdrücklich ausgenommen.

Wer kann sich beraten lassen?

  • Mit allen Fragen zur Teilhabe können Sie sich bundesweit bei der EUTB kostenlos beraten lassen.
  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.
  • Zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe.
  • Peer Consulting, die Beratung von Betroffenen für Betroffene spielt eine wesentliche Rolle.

Im Landkreis Heilbronn, in Bad Rappenau, Brackenheim, Eppingen, Möckmühl und Weinsberg bieten wir unsere EUTB-Angebote in Form von regelmäßigen monatlichen Außensprechstunden.

Falls Sie ihr häusliches Umfeld nicht verlassen können, kommen unsere Berater*innen auch gerne zu Ihnen nach Hause. Wir freuen uns auf Sie!

Sie wohnen im Landkreis Heilbronn, aber der Weg nach Heilbronn ist zu weit für Sie? Wir beraten nach Terminvereinbarung auch an folgenden Standorten:

Bad Rappenau, Kirchplatz 5
Mittwoch, 15 Uhr bis 17 Uhr - Termine: 22. Juli, 26. August, 30. September, 21. Oktober, 28. November und 16. Dezember 2020

Brackenheim, Obertorstr. 7
Dienstag, 12 Uhr bis 14 Uhr - Termine: Nach vorheriger telefonischer Absprache

Eppingen, Rathaus
Mittwoch, 9 Uhr bis 11 Uhr - Termine: 5. August, 7. Oktober und 2. Dezember 2020

Möckmühl, Untere Gasse 8
Donnerstag, 14 Uhr bis 16 Uhr - Termine: 6. August, 10. September, 15. Oktober, 19. November und 17. Dezember 2020

Weinsberg, Bahnhofstr. 24
Mittwoch, 15 Uhr bis 17 Uhr - Termine: 5. August, 9. September, 14. Oktober, 11. November und 9. Dezember 2020

Bitte beachten Sie, das alle unsere Beratungsgespräche - immer unter Beachtung der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Hygienevorgaben - stattfinden.